banner leitsaetze 01

  • Offenheit und Risikofreude helfen, mit den immer schnelleren Veränderungen in der Arbeitswelt mithalten zu können. Wie schaffen Sie es, Neues zu begrüßen und die Veränderungen im Berufsleben als Chance zu betrachten? Am besten, indem Sie neue Situationen in Gedanken immer wieder einmal durchspielen, mit Kollegen darüber sprechen und anfangen, im Kleinen zu experimentieren. Nicht selten stellt sich das Gewohnte dann als eingefahren und umständlich heraus - das Neue hingegen als spannend und herausfordernd. Die gehegten Bedenken verschwinden und Sie sind in Zukunft viel eher bereit, sich auf Neues einzulassen und auch gewisse Risiken einzugehen.

  • Warum sind Sie so sicher, dass das Gewohnte auch noch das Richtige bzw. Sichere ist, wenn sich das Umfeld verändert? Der Satz "Neue Zeiten erfordern neue Wege" gibt die Richtung vor. Prüfen Sie genau und möglichst neutral, welche alten Wege auch in neuer Umgebung zum Ziel führen und welche Sie verlassen müssen, um nicht in die Irre zu laufen.

  • Analysieren Sie in einer Situation, in der Sie etwas Neues lieber vermeiden möchten, Ihre wahren Beweggründe. Wenn Sie erkennen, weshalb Sie den anstehenden Neuerungen kritisch gegenüberstehen, ist der erste Schritt bereits getan. Als Nächstes überlegen Sie, was Sie unternehmen können, damit die Neuerung auch für Sie zu einem positiven Ergebnis führt. Damit Sie dabei nicht von den eigenen Ängsten eingeholt werden, sollten Sie erst einmal kleine Etappenziele, die Sie ohne größeren inneren Widerstand erreichen können, in Angriff nehmen.

  • Für eine größere Offenheit gegenüber Neuem sollten Sie gezielt Alltagssituationen nutzen: Gehen Sie z. B. mit verschiedenen Kollegen zum Mittagessen anstatt immer mit dem gleichen Kollegen aus dem eigenen Büro. Oder wählen Sie einen anderen, Ihnen unbekannten Weg für Ihren Sonntagsspaziergang. Das Leben bietet viele dieser Möglichkeiten, mit kleinen Schritten der Umwelt offener zu begegnen und dadurch auch in Bezug auf Veränderungen im Berufsalltag flexibler zu werden.

  • Nutzen Sie die Möglichkeit, sich neuen Dingen zu öffnen. Führen Sie z. B. einen Veränderungsmonat ein. Machen Sie jeden Tag etwas anders als bisher und führen Sie darüber eine Art Tagebuch. Starten Sie mit kleinen Veränderungen, die Sie nicht viel Überwindung kosten, und steigern Sie sich im Laufe des Monats: Falls Sie beim Italiener immer das gleiche Gericht essen, wählen Sie einfach mal ein anderes. Sie wollten schon immer mal einen roten Pullover kaufen, haben aber immer wieder auf dezentere Farben zurückgegriffen? Kaufen Sie diesmal den roten! Es geht nicht darum, Ihr Leben umzukrempeln und grundlegende Veränderungen durchzuführen. Versuchen Sie einfach, neue Dinge auszuprobieren, denen Sie vorher zurückhaltend oder kritisch gegenüberstanden. Verlassen Sie bewusst ausgetretene Pfade!

Zum Seitenanfang